„Hello, I make art.“ – Oliver Jeffers

Es gibt Künstler, auf die kann man sich verlassen. Bei denen ist jedes Buch empfehlenswert. Oliver Jeffers gehört dazu. Er ist schon lange kein Geheimtipp mehr, hat mittlerweile unzählige Preise und Auszeichnungen verliehen bekommen und ist einer meiner Lieblingsbilderbuchmenschen.

Floyds Drachen steckt im Baum fest. Was also tun? Klar, man wirft etwas hinterher. Erst einen Schuh, dann die Katze, dann das Feuerwehrauto, einen Wal und das Nachbarhaus. Die Dinge, die Floyd in den Baum wirft, werden immer größer – und alle bleiben stecken. Erst nachdem der Baum voll mit diversen Gegenständen und Lebewesen ist, segelt der Drachen friedlich gen Boden. Ganz zur Verwunderung Floyds – den Drachen hatte er schon vergessen.

„My books are all about satisfying my own imagination; about the things I’m curious about, and would have liked to see in books when I was young.“

„Steckt“ ist das neueste Bilderbuch, das von Oliver Jeffers in Deutschland erschienen ist und in meinen Augen ganz besonders charmant. Mit kindlicher Beharrlichkeit versucht Floyd seinen Drachen zurückzubekommen. Dabei ist nichts vor ihm sicher – weder Wal noch Feuerwehr. Er ist ganz auf sein Ziel fixiert. Unermüdlich schmeißt er mit allem, was er in die Hände bekommt. Oliver Jeffers schafft es in seinen Geschichten immer wieder kindliche Gedanken, Gefühle & Alltagssituationen bis ins Absurde weiterzuspinnen und mit seinem ganz eigenen speziellen Humor aufzulösen. Er denkt Situationen konsequent zu Ende. Egal, wohin das seine Protagonisten führt.

Vor dem inneren Auge kann man sich Oliver Jeffers glatt als Kind vorstellen: Ruhelos, mit Zwille in die Luft schießend, immer darauf hoffend, irgendwann den einen reifen Apfel dort oben in der Krone zu erwischen. „I have a very hard time relaxing“, verrät er dem Independent in einem Interview in 2015. Naja, wenn dafür so großartige Werke wie “Dieser Elch gehört mir” oder “Der unglaubliche Bücherfresser” entstehen… Auch der Independet resümiert, dass diese Eigenschaft immerhin zu sieben Millionen verkauften Büchern weltweit geführt hätte – geradezu eine „Bilderbuchkarriere“. Er ist ein Meister der absurden Geschichten, die er mal mit kindlich anmutenden, zurückgenommenen Collagen, mal mit Zeichnungen wie Ölgemälden illustriert. Völlig zu Recht wurde Jeffers Kunst schon mit zahlreichen Preisen, wie z.B. dem renommierten Nestlé Children’s Book Prize in Gold 2005 und dem New York Emmy Award ausgezeichnet.

„I sort of just make art and it comes out the way it does. […] I do work in different styles. That much I’m aware of. From collage, to gestural drawing and painting, through to figurative painting and design.“

oliver jeffers rund illustratorMittlerweile ist der Junge aus Belfast in Brooklyn angekommen: „This is my favorite place on the earth and I can’t imagine making art anywhere else right now.” Er schafft den Spagat zwischen Kinderbuch-Universum und hippem Künstler-Dasein. 2013 fertigte er gemeinsam mit Künstlerkollege Mac Premo das Musikvideo zu U2s Song “Ordinary Love“ an. Ein Lied, das zu Ehren Nelson Mandelas geschrieben wurde und zum Soundtrack des Films „Mandela – Der lange Weg zur Freiheit“ gehört. Der Song von U2 gewann 2014 einen Golden Globe für den besten Filmsong.

Jeffers kann Geschichten erzählen. Er kann Geschichten so erzählen, dass sie Menschen faszinieren – sei es in seinen Bilderbüchern oder in diesem Video über sich und seine Arbeit.

 

Wer jetzt neugierig geworden ist, sollte sich im NordSüd und Aufbau Verlag umschauen. Diese drei Bücher lege ich Euch besonders ans Herz, sie sind für alle Kinder ab 4 Jahren empfehlenswert:

 

„Dieser Elch gehört mir“
Erschienen August 2013
NordSüd Verlag
ISBN 978-3314101724
14,95 € (D)

„Die Hugis – Der neue Pullover“
NordSüd Verlag
Erschienen Februar 2013
ISBN 978-3314101595
14,95 € (D)

„Steckt“
Erschienen Januar 2015
NordSüd Verlag
ISBN 978-3314102806
14,99 € (D)

 

 

Header Bild: Illustration aus „Steckt“ von Oliver Jeffers ©2015 NordSüd Verlag AG, Zürich / Schweiz
Copyright Autorenfoto: © Erika Hokanson
Direkte Zitate im Text sind aus den „Oliver Jeffers FAQs“ entnommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.